Sie befinden sich hier: Startseite

Wayne Rooney: Die zweite Eigenhaarverpflanzung

Haarausfall lässt auch prominenten Persönlichkeiten nicht aus, bereits viele von ihnen unterzogen sich einer Eigenhaarverpflanzung, auch Hairforlife hält dazu interessante und lesenswerte Artikel für Sie bereit. So entschied sich auch der bekannte, englische Fußballprofi Wayne Rooney bereits im Jahre 2011 dazu, eine Haartransplantation vornehmen zu lassen. Bis vor gut 2 Jahren sahen wir den Fußballstar mit lichtem Haarstatus, etwa ein Jahr später aber durften seine Fans ihn bereits mit deutlich dichterem und vollerem Haar bestaunen. Unterschiedliche Medien hatten diese Info seinerzeit publiziert, auch Wayne Rooney selber veröffentlichte damals Bilder via Twitter. Die Nachricht wurde vielfach mit großer Überraschung aufgenommen, insbesondere, da Promis eher zurückhaltend mit derart privaten Dingen umgehen und die Wenigsten öffentlich zu schönheitschirurgischen Eingriffen stehen.

Nun aber steht zu lesen, dass Wayne Rooney unterdessen offenbar eine zweite Eigenhaartransplantation durchführen ließ, siehe dazu auch den Bild Bericht. Den Medienartikeln zufolge hat er sich einer FUE Haartransplantation unterzogen. Spekulationen gibt es natürlich immer, wahrscheinlich ist aber, dass der erblich bedingte Haarausfall (androgenetische Alopezie) weiter fortgeschritten ist, wie es sich in vielen Fällen zuträgt. Dies Info ist insbesondere für Betroffene interessant, welche in den Überlegungen stecken, selber eine Eigenhaarverpflanzung vornehmen zu lassen. Möglich ist also, dass nun weitere, betroffene Areale mittels Haartransplantation behandelt wurden, es kann aber auch sein, dass es sich bei diesem Eingriff um eine Nachbehandlung eines bereits weiter zurückliegenden Eingriffs handelte. Es kann heute noch nicht gezielt und zuverlässig verhindert werden, dass sich der erblich bedingte Haarausfall weiter ausbildet und späterhin auch trotz durchgeführter Verdichtung an anderer Stelle für Ausdünnungen sorgt.

Haarchirurgen und Dermatologen empfehlen zumeist die Einnahme von Medikamenten, um das Fortschreiten des Haarausfalls zumindest eine Zeit lang aufhalten zu können. Diese Arzneimittel wirken sich jedoch unterschiedlich aus und bieten ebenso keinerlei Erfolgsgarantien. So muss zunächst damit gerechnet werden, dass weitere Ausdünnungen auftreten werden, welche die Notwendigkeit erneuter Haartransplantationen nach sich ziehen.



Kostenlose Infos
Möchten Sie unverbindliche und kostenfreie ausführliche Infos rund um Haartransplantationen und alle Hairforlife-Kooperationsärzte?

Kontaktformular

Vorteile einer Online Beratung
Alle Vorteile einer Hairforlife Online-Beratung für Sie auf einen Blick:

Hinweise zur HFL Online-Beratung
News und Artikel
Geheimratsecken - Behandlung
Haartransplantation Frauen
Barthaartransplantation
Planung Haartransplantation
Natürliche Haarlinien
Fachvorträge Haarverpflanzung