Sie befinden sich hier: Startseite

Sind nach einer Haartransplantation Medikamente einzunehmen?

Nein, nicht unbedingt, aber dies wäre empfehlenswert. Die transplantierten Haaren fallen zwar ein Leben lang nicht mehr aus, aber die bestehenden Haare können aufgrund von erblichem Haarausfall weiter ausfallen. Wenn demnach der Haarausfall voranschreitet, muss in vielen Fällen erneut transplantiert werden. Medikamente wie beispielsweise der Wirkstoff Finasterid, oder Minoxidil, können helfen, den weiteren Haarausfall so gut wie möglich zu verlangsamen, oder im besten Fall gar zu stoppen. Somit hat man auch länger Spass an dem Resultat einer Haartransplantation



Kostenlose Infos
Möchten Sie unverbindliche und kostenfreie ausführliche Infos rund um Haartransplantationen und alle Hairforlife-Kooperationsärzte?

Kontaktformular

Vorteile einer Online Beratung
Alle Vorteile einer Hairforlife Online-Beratung für Sie auf einen Blick:

Hinweise zur HFL Online-Beratung
News und Artikel
Geheimratsecken - Behandlung
Haartransplantation Frauen
Barthaartransplantation
Planung Haartransplantation
Natürliche Haarlinien
Fachvorträge Haarverpflanzung