Planung einer Haar-OP

Die Frage der Planung ist einer der wichtigten Gesichtspunkte beim Thema Haar-OP (Haartransplantation). Generell sollte der zukünftige Haarverlauf so gut wie möglich abgeschätzt werden. Dazu gehören dann beispielsweise Fragen nach dem Alter und der Familiengeschichte des Haarausfalls.

Vom Grundsatz her ist es dabei ein Unterschied, ob beispielsweise jemand Anfang 20, oder Anfang 40 Jahre ist. Bei dem 40 jährigen wird man eher damit rechnen, dass sein Haarausfall nicht mehr so weit fortschreitet und man wird wieder etwas anders planen.

Dabei kann man man jedoch nie, im Prinzip in jedem Alter, 100 % sicher sein, wie genau sich der Haarausfall weiter entwickelt.

Das kann einem auch leider kein Arzt der Welt voraussagen.

Deshalb gehört eine gründliche Planung zu den wichtigen Dingen vor einer Haartransplantation.

Gerade in jungem Alter sollte man deshalb aufpassen, niemandem bei Neukonstruktion der Haarlinie einen zu tiefen Haaransatz zu bilden. Außerdem sollte die Haarlinie auch im Alter noch natürlich aussehen. Zur Info gehen Haarlinien normalweise grundsätzlich mit dem Alter etwas zurück.

Mikroskopie als Hilfe bei der Haartransplantations-Planung

Eine gute Hilfe in der Planung der Haarpflanzung nimmt die Mikroskopie -  Haardichtemessung ein.

1_f_Mikroskop.jpg

Mit einer Mikroskopie, sprich Haardichtemessung kann ziemlich genau ermittelt werden, wie viele Follikuläre Einheiten sich auf einem Quadratzentimeter befinden. Dies gibt einem zudem oft einen ersten Eindruck, wie viele Haare auf einem Quadratzentimeter von der Natur wachsen und wie viele Haare auf einem Quadratzentimeter eventuell benötigt werden, um wieder volleres Haar zu bekommen.

Mit geschickter Flächenberechnung läßt sich zudem ermitteln, wie viele Follikuläre Einheiten (FU´s), sprich Grafts insgesamt aus dem Haarkranz (Donor) zu entnehmen sind und zudem, wie viele Follikuläre Einheiten (FU`s)/Grafts für welches Ziel benötigt werden. Ebenso wird ein "Worst-Case" simuliert und die Haarlinie und der Rest so geplant bzw. gestaltet, dass die entnehmbaren Haarfollikel möglichst für die individuellen Ziele  ausreichen. Eventuell, je nach Situation/Zielen und je nach vorliegenden Bedingungen - dies alles ist individuell - , bleiben eventuell noch Flächen unbehandelt. Diese Fragen bzw. Ermittlung wichtiger Eckdaten und was genau erreicht werden kann, sollten vom behandelnden Haarchirurg vorher ausführlich mit dem Patienten besprochen werden. Zum Zweck eines Donor-Management`s stellt die Mikroskopie ein geeignetes Hilfmittel dar.

Noch einige Worte zu aggressiven bzw. sehr tief gelegte Haarlinien:

Die Grundproblematik besteht darin, dass gerade junge Patienten mit einer im Worst Case ausgerechneten eher konservativen Haarlinie nicht so zufrieden sind, wie beispielsweise ein 40 jähriger. Das hängt von der Erwartungshaltung ab.

Wenn man diesen „Worst Case“-Fall simuliert, stellt man eigentlich ziemlich schnell fest, warum man vorsichtig sein sollte, eine extrem hohe Haardichte zu erzeugen.

Leider verdrängt der Mensch gerne den Gedanken an das Älterwerden und lässt sich dann dazu hinreisen eine extrem vollgepackte und tiefere Haarlinie zu kreieren und zieht damit eher die Haarchirurgen vor, die keinen so „konservativen“ Ansatz haben.

In Zeiten von FUE, haben wir natürlich immer noch die Möglichkeit mit Bodygrafts zu arbeiten. Jedoch sind Anwuchsraten immer noch nicht genügend erforscht und man hat noch sehr wenige Resultate. Scheinbar ist es auch teilweise ganz individuell, ob und wie viele Bodygrafts schließlich anwachsen.

Deswegen sollte, vom Grundsatz her, zuerst mal mit seinem zur Verfügung stehenden Haarkranz kalkuliert werden. Eventuelle Körperhaare kann man dann später immer noch in Erwägung ziehen.

Hier gehts weiter zum Thema Fachvorträge

 



Kostenlose Infos
Möchten Sie unverbindliche und kostenfreie ausführliche Infos rund um Haartransplantationen und alle Hairforlife-Kooperationsärzte?

Kontaktformular

Vorteile einer Online Beratung
Alle Vorteile einer Hairforlife Online-Beratung für Sie auf einen Blick:

Hinweise zur HFL Online-Beratung
News Blog
Geheimratsecken - Behandlung
Haartransplantation Frauen
Planung Haartransplantation
Natürliche Haarlinien
Fachvorträge Haarverpflanzung