Streifen (Strip) Haartransplantation & Einsetzung Mini/Micrografts (MMG)

Aus dem Bereich des Hinterkopfes wird ein elliptischer behaarter Hautstreifen mit Skalpell entnommen.

Dieser wird dann in mehrere kleine, sogenannte Micrografts und mehrere mittlere Grafts, sogenannte Minigrafts zerlegt.

Man kann Micrografts auch als kleine Hautteile mit Haarwurzeln und Minigrafts als mittlere Hautteile mit Haarwurzeln bezeichnen.

Dabei enthält ein Micrograft ca. 1- 4 Haarwurzeln und ein Minigraft ca. 4-7 Haarwurzeln. Diese Grafts bzw. Hautteile mit Haarwurzeln werden dann in die vorbereiteten Empfangsöffnungen eingesetzt.

Vorteile:

- Da auf einem Haustreifen viele Haare wachsen, können in einer Sitzung viele Grafts/Haare verpflanzt werden

- Die Operation verläuft schnell

- Oft erheblich günstiger

Nachteil:

- Eine Narbe bleibt sichtbar und damit können die Haare nicht mehr kurz geschnitten werden. Je breiter die bleibende Narbe, um so länger müssen auch die Haare sein, um die Narbe verdecken zu können.  Man hat in der Vergangenheit Narben beobachtet, die in der Breite von 2 mm bis  + -  1 cm variert haben. Neben der Fähigkeit des Arztes und seiner Technik, scheint es auch sehr individuell zu sein, wie breit die zurückbleibende Narbe wird.

- Durch die Narbe verspüren manche Betroffene einige Zeit Spannungen am Hinterkopf

- Die Grafts sind durch die beinhaltete Haut größer als bei FUI und somit kann auch keine so hohe Dichte erreicht werden

- Da die natürlichen Bündelungen des Haares nicht berücksichtigt werden, kommt es oft zu einem unnatürlichen Aussehen

- Beim Verdichten von noch behaarten Bereich, ist das Risiko von Shockfallout* größer als bei FUI

- Beim Entnehmen des Hautstreifens werden Grafts zerstört

- Insgesamt ist die Anwuchsrate bei Mini/Micrografts geringer

- Es wird Haut mitverpflanzt und es können dadurch Kopfhautdellen entstehen

*Shockfallout: Werden Grafts zwischen noch vorhandene Haare dazwischen gesetzt, kann es sein, dass diese Haare durch die Arbeit im Umgebungsgebiet geschockt werden und somit ausfallen. In der Regel wachsen diese Haare jedoch in 3-4 Monaten wieder nach. 



Kostenlose Infos
Möchten Sie unverbindliche und kostenfreie ausführliche Infos rund um Haartransplantationen und alle Hairforlife-Kooperationsärzte?

Kontaktformular

Vorteile einer Online Beratung
Alle Vorteile einer Hairforlife Online-Beratung für Sie auf einen Blick:

Hinweise zur HFL Online-Beratung
News Blog
Geheimratsecken - Behandlung
Haartransplantation Frauen
Planung Haartransplantation
Natürliche Haarlinien
Fachvorträge Haarverpflanzung