Sie befinden sich hier: Startseite

Haartransplantation bei Afrikaner

Obiges Bild zeigt das Resultat einer transplantierten Haarlinie. Folgendes gilt hier zu erwähnen: Wenn Afrikaner bzw. afrikanische Patienten bei Haarchirurgen eine Haartransplantation anfragen, dann werden diese oft abgelehnt. Der Grund, dass Afrikaner in der Regel krausige Haare haben und die Haarfollikel unter der Kopfhaut gebogen wachsen. Dies bedeutet, dass es deutlich schwieriger ist die Haarfollikel unverletzt zu entnehmen und das Risiko auf ein unterdurchschnittliches Resultat steigt stark an. Die Haartransplantation bei Afrikaner erfordert Know How und genügend Erfahrung. Haarchirurgen die diese Kriterien erfüllen finden sich jedoch eher selten. Ein Arzt der häufig afrikanische Patienten behandelt - ob Männer, wie aber auch Frauen (siehe auch Haartransplantation bei Frauen) - ist Dr. Mwamba in Brüssel (Mehr zu Dr. Patrick Mwamba, Brüssel - Belgien).  



Kostenlose Infos
Möchten Sie unverbindliche und kostenfreie ausführliche Infos rund um Haartransplantationen und alle Hairforlife-Kooperationsärzte?

Kontaktformular

Vorteile einer Online Beratung
Alle Vorteile einer Hairforlife Online-Beratung für Sie auf einen Blick:

Hinweise zur HFL Online-Beratung
News und Artikel
Geheimratsecken - Behandlung
Haartransplantation Frauen
Barthaartransplantation
Planung Haartransplantation
Natürliche Haarlinien
Fachvorträge Haarverpflanzung