Sie befinden sich hier: Startseite

Erwartung nach einer Haartransplantation

In der Regel ensteht ca. 1-2 Tagen nach der Behandlung mit einer Haartransplantation eine Schwellung, welche auch das Gesicht mit einbezieht. Man gleicht dann einem Boxer nach einem Kampf. Die Schwellung ist vollkommen schmerzlos, man sich jedoch verständlicherweise nicht gerade wohl fühlt.

Nach ca. 5 Tagen seit dem Tag der Haartransplantation ist die Schwellung in der Regel abgeklungen (in Einzelfällen jedoch bis 3 Wochen) und für Aussenstehende nicht mehr wahrzunehmen.

In den Empfangsgebieten bzw. den transplantierten Bereichen entstehen nach der Operation Krusten, welche sich nach ca. 10 Tagen langsam von selbst lösen. Die meisten Patienten planen von daher 10 Arbeitstage Urlaub ein (damit die Krusten nicht mehr gesehen werden können), was demnach oft ca. 14 Wochentage bedeutet und damit kommen diese in der Regel hin . Nach Abfall der Krusten kann jedoch das Einsetzgebiet noch für einige Zeit rötlich, oder rosa sein - in Einzelfällen gar bis einige Wochen (2-3 Monate). Wie lange genau diese Rötung anhält, ist immer sehr indivudell. Wenn dies jedoch noch stört, kann diese Stellen in der Regel recht gut mit einem Abdeckstift in der Farbe seiner Haut überdecken.

Bei einer durgeführten Haartransplantation mit der Streifenmethode, können die Fäden ca. 14 Tage danach entfernt werden (nicht nötig nach einer Haartransplantation mit der FUE-Technik). Im Falle einer längeren Anreise muss dies nicht der Praxis des Arztes erfolgen, sondern kann auch durch Ihren Hausarzt vorgenommen werden.

Innerhalb der ersten 2-6 Wochen nach der  Haartransplantation - Behandlung, werden die transplantierten Haare zunächst wieder ausfallen. Dies ist vollkommen normal und leider nicht zu vermeiden. Die Ursache dafür ist ein vorübergehender Sauerstoffmangel, den die transplantierten Haarwurzeln während der Behandlung erleiden. Diese werden dadurch derartig geschwächt, dass sie vorübergehend in eine Ruhephase übergehen und die Haare zunächst einmal abstossen.

Ca. 3 bis 5 Monaten nach der Haartransplantation beginnen dann die ersten Haarwurzeln wieder Haare zu produzieren.

Dieses „neue" Haarwachstum erfolgt sehr langsam und nicht in allen transplantierten Haarwurzeln gleichzeitig. Ausserdem ist der Wachstumsbeginn, -verlauf und -geschwindigkeit sehr individuell und stark von Patient zu Patient unterschiedlich. In dieser Zeit können auch immer wieder kleine Pickelchen entstehen, da das neue Haar mit dem Haarschaft seinen Weg sucht.

6 bis 10 Monate nach der Haartransplantation werden immer mehr neue Haare wachsen und für viele sieht dann das Haar schon beeindruckend voller und dichter aus. Aber selbst nach Monat 11 gibt es oft noch mal Verbesserungen, bis dann nach 12 Monaten vom Endresultat gesprochen wird. 

Festzuhalten gilt hier, dass es auch immer Einzel-Fälle gibt. Also Menschen, bei denen bereits nach 3-5 Monaten eine schöne optische Verbesserung entstanden ist, jedoch auch Menschen, bei denen es einfach länger dauert, sogenannte "Spätstarter". Gar gab es schon Fälle, bei denen das Hauptwachstum erst zwischen 8 - 10 Monaten begann. Beides sind natürlich Ausreißer, jedoch möglich und immer wieder gesehen.

12 Monaten nach der Haartransplantation sollten bereits alle eingepflanzten Haare wachsen und wie erwähnt spricht von einem Endresultat.

Manchmal jedoch, wachsen eingepflanzte/transplantierte Haare zunächst etwas feiner und die Haarkaliber - Stärke entwickelt sich erst mit der Zeit. Deshalb gibt es gar nach 12 - 18 Monate oft noch mal spürbare Verbesserungen, da sich hier dann das Haarkaliber erneut positiv verändert (Haare werden dicker), was ebenso noch zusätzliches Volumen gibt.  

Hier drei interessante Links und Informationen zu diesem Thema aus anderen internationalen Foren:

http://www.hairsite4.com/dc/dcboard.php?az=set_threaded_mode&forum=12&page=&topic_id=45731&prev_page=show_mesg

http://www.hairlosshelp.com/forums/messageview.cfm?catid=5&threadid=65603 

Die „neuen" - eigenen Haare durch die Haartransplantation, wachsen dann in der Regel lebenslang und können frisiert und „gestylt" werden, ganz wie Sie es wollen. Spezielle Produkte zur weiteren Behandlung sind nicht erforderlich. Verwenden Sie Ihr übliches Shampoo, bei Bedarf Haar-Gel, Wachs oder Spray - ganz so, wie Sie es gewohnt waren.



Kostenlose Infos
Möchten Sie unverbindliche und kostenfreie ausführliche Infos rund um Haartransplantationen und alle Hairforlife-Kooperationsärzte?

Kontaktformular

Vorteile einer Online Beratung
Alle Vorteile einer Hairforlife Online-Beratung für Sie auf einen Blick:

Hinweise zur HFL Online-Beratung
News und Artikel
Geheimratsecken - Behandlung
Haartransplantation Frauen
Barthaartransplantation
Planung Haartransplantation
Natürliche Haarlinien
Fachvorträge Haarverpflanzung